Alpine Vereinsmeister 2019 am Oedberghang in Ostin ermittelt

 

 

 

Bad Feilnbach (pes)-Nicht nur den Gemeindemeisterschaft (wie berichtet) im alpinen Riesentorlauf, sondern auch die Vereinsmeisterschaft vom SV Bad Feilnbach sicherte sich Hannah Bauer mit einem souveränen Meistertitel sowie erhalt des Wanderpokals bei den Frauen. Hervorragende Jugendarbeit bestätigte Severin Pfob als frischgebackener Vereinsjugendmeister. Bei den Herren verabschiedete sich Franz Weinhart als Tagesschnellster mit einem Wanderpokal aus dem diesjährigen Wettbewerb.

 

Austragungsort war der Oedberghang in Ostin an dem wenige Stunden die Gemeindemeisterschaft ausgetragen und von Vitus Reger als Stadionsprecher kommentiert wurde. Unverändert blieb auch der Riesenslalom-Parcours, welcher vom Organisationsteam der Sparte Alpin von SV Bad Feilnbach in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Bergwacht Bad Feilnbach auf einer optimal erhaltenen Piste gesteckt wurde. Lediglich bereitete die Flutlichtanlage bei einsetzender Dunkelheit manchen Läufern kleinere Probleme mit nur sehr wenigen Ausfällen. Dennoch sorgten die gemeldeten 53 Teilnehmer, darunter 21 alpine Gäste vom Ski-Club Au für einen überaus spannenden Rennverlauf mit schnellen Zeiten, begünstigt durch einsetzend eisiger Piste des bewährten und beliebten Nordhangs.

 

Äußerst zufrieden angesichts der guten Beteiligung seiner Vereinsmitglieder und auch der Gäste vom Nachbarverein SC Au zeigte sich Christian Matschina als stellvertretender Vorsitzender vom Hauptverein SV Bad Feilnbach in der abschließenden Siegerehrung in den Bad Feilnbacher Bärenstub´m. Trotz Vakanz der Leitung der alpinen Sparte hätten Franz Weinhart und sein engsten Team nicht nur hervorragendes Organisationstalent in der Ausrichtung der beiden Meisterschaften bewiesen, sondern auch in Sachen hervorragender Jugend- und Nachwuchsarbeit im alpinen Bereich deutliche Zeichen eines „Aufwärtstrends“ gesetzt.

 

Über Pokale und Urkunden durften sich im vereinseigenen Jugendbereich freuen:

 

u6w: Sophie Vogler.

 

u6m: Sebastian Gräfe gefolgt von Toni Matschiner

 

u8w: Anna Grad

 

u8m:  Simon Bauer

 

u10w: Magdalena Meder vor Carina Matschiner

 

u10m: Severin Pfob vor Andreas Grad

 

u12w: Konkurrenzlos die Tagesschnellste Hannah Bauer.

 

u14w: Lena Kirner ohne Mitstreiterin

 

u14m: Mas Litzlfelder

 

u16w: Julia Glasschröder als einzige junge Dame

 

u16m: Johannes Buchner

 

u18w: Annalena Wurm vor Sophie Grad

 

u18m: Vitus Reger jun

 

Alleinigst mir Urkunden bedacht wurden

 

Damen C1/C2: Monika Grad vor ihren schärfsten Konkurrentinnen Dani Vogler

 

u21wC: Anna Laböck

 

Herren A9/A410: Adalbert Weinhart

 

Herren A7/A8: Josef Holzer,

 

Herren A5/A6: Thomas Meder

 

Herren A3/A4: Christian Kirner gefolgt von Christian Grad und Florian Gasteiger

 

Herren A1/A2: Franz Weinhart

 

u21m/A: Maximilian Glasschröder und Andreas Laböck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bad Feilnbach, den 25.02.2019

 

 

 

P. Strim

 

Wir starten in die neue Skisaison 2018/2019 !

 

Um bestens darauf vorbereitet zu sein, bieten wir ab Mittwoch den 07.11.2018 von 18.30 - 19.30 Uhr unsere Skigymnastik für Erwachsene an.

 

Die Skigymnastik findet 6 Abende statt (bis einschließlich 12.12.2018). Wir haben vier verschiedene Trainer, sodass für Abwechslung gesorgt ist.

  

Es gibt eine Mindetteilnehmerzahl von 5 Personen. Sollte diese unterschritten sein, müssen wir den Kurs leider ausfallen lassen.

   

Auf geht´s, mir gfrein uns auf eich.

 

Einfach vorbei kommen - es bedarf keiner Anmedlung.

Bei Fragen: dani-vogler@web.de

Alpine Vereinsmeister beim SV Bad Feilnbach ermittelt

 

Bad Feilnbach(pes)-Mit berechtigtem Stolz darf die Abteilung „Alpin“ vom SV Bad Feilnbach auf seine diesjährigen Vereinsmeister blicken. Nach erstklassigen im Riesentorlauf sicherten sich in der Jugend Julia Glasschröder und Julian Dupier ihre verdienten Meistertitel. Als Tagesschnellste bei den Erwachsenen wurden Barbara Buchner und Christian Grad gebührend im Anschluss an die Siegerehrung in der Ödbergalm gefeiert.

 

Dem olympischen Geist im südkoreanischen Pyeongchang folgend, beteiligten sich zur Freude der Abteilungsverantwortlichen 40 Starter an der Meisterschaft 2018. Als Positiv und die Mühen einer erfolgreichen Jugendarbeit würdigend, rasten 21 Athleten in den Altersgruppen U6 bis U14 durch einen flüssig gesteckten Slalom-Parcours.

 

Austragungsort war traditionsgemäß die Abfahrt am Ödberglift in Ostin. Um die Spannung zu steigern wurde der Wettbewerb in zwei Durchgängen bei Flutlicht ausgetragen. Optimale Bedingungen mit leichtem Schneefall machten hervorragende Laufzeiten möglich.

 

Die Ergebnisse der Stockerlplätze im Einzelnen:

 

u6w: Anna Grad gefolgt von Sophie Vogler und Theresa Moser,

 

u6m: Konkurrenzlos Benedikt Grill

 

u8w: Vreni Buchner der sich Karina Matschiner und Johanna Moser dicht an die Fersen heftete

 

u8m: Simon Bauer als Einzelkämpfer

 

u10w: Eva Hämmerle unschlagbar vor Magdalena Meder und Jule Grill

 

u10m: Andreas Grad verwies Mitstreiter Ludwig Hauke auf Rang 2

 

u12m: Vereinsmeister Julian Dupier vor Valentin Pratsch

 

u14w: Von vier Wettkämpferinnen belegte Julia Glasschröder Platz 1 vor Amelie Pratsch und Lena Kirner

 

Damen C5/C6: Petra Meder

 

Damen C1/C2: Tagessiegerin Barbara Buchner vor Daniela Vogler

 

Herren A9/A10: Adalbert Weinhart

 

Herren A5/A6: Thomas Meder

 

Herren A3/A4: Von fünf Startern landete Christian Grad auf Platz 1 vor Peter Wendlinger und Christian Kirner

 

Herren A1/A2: Franz Weinhart

 

U21m/A: Maximilian Glasschröder vor Andreas Laböck.