Willkommen beim Sportverein SV Bad Feilnbach


Gold im Junioren-Weltcup

Wir gratulieren Magdalena Matschina und Anika Krause zur Goldmedallie beim 1. Junioren Worldcup 2022/23

Hier gehts zur Ergebnisliste


Jahreshauptversammlung 21.10.2022

Christian Matschina erneut zum 2. Vorsitzenden gewählt

 

Bad Feilnbach (pes)-Der SV Bad Feilnbach und seine Abteilungen haben die schwierigen Zeiten während Corona gut überstanden. Wie schon 2020, stellte das heimtückische Virus auch 2021 die jeweiligen Sparten vor manche Herausforderungen an den sportlichen Betrieb in den Sparten Fußball, Rodeln, Tanz, Turnen und Volleyball. Allerdings hatte die Pandemie für den Bad Feilnbacher traditionsreichen Sportverein auch positive Auswirkungen, wie Wolfgang Dostthaler, Vorsitzender vom Hauptverein, zu Beginn der Hauptversammlung beim Kistlerwirt ausführte. Zum einen gab es fast keine Austritte an Mitgliedern. Einige Sparten verzeichneten sogar Zuläufe in allen Altersstufen. Vor allem förderte die Pandemie mit all den verbundenen nachteiligen Begleiterscheinungen ein erfreuliches Zusammenschweißen sowie eine hervorragende Zusammenarbeit im Getriebe derTeilnehmer an den sportlichen Angeboten aber auch zwischen Sparten und Hauptverein. 

 

Vom gegenseitigen Miteinander und Vertrauen in den beiden schwierigen Jahren konnte einmal mehr Christian Matschina profitieren, der turnusgemäß für eine weitere Amtszeit als zweiter Vorsitzender im Hauptverein SV Bad Feilnbach einstimmig von den anwesenden Mitgliedern bestätigt wurde. Als Wahlleiter fungierte Bad Feilnbachs zweiter Bürgermeister Josef Rauscher, der zu Beginn des Referendums der Vorstandschaft, den Abteilungsleitern und Mitgliedern Dank und Respekt für ihr Durchhaltevermögen während der harten Monate zollte. Den Worten Rauschers zur Folge sei der Sportverein und seine Sparten ein wichtiges und unverzichtbares Kulturgut für Kinder, Jugend und Erwachsene, der durch Sport und Förderung der Gemeinschaft seine Aufgaben auch in schwierigen Zeiten vorbildlich meisterte.

 

Wie aus den kurzen Berichten der Sportleiter der jeweiligen Sparten hervorging, habe sich der Sportbetrieb in den vergangenen Monaten weitgehend normalisiert. Mit Stolz und immenser Freude durfte der SV Bad Feilnbach, Christoph Hafer mit seiner Bronzemedaille im Zweierbob bei olympischen Spielen in Peking feiern. Nach zwei Jahren nix dürfen wurden die 4. Bayerische Meisterschaft im Radlschlittenrennen und das anschließende Seifenkistenrennen ein voller Erfolg. Wie Katrin Scheble, stellvertretend für Spartenleiter Jogi Hafer, in ihren kurzen Beitrag hervorhob, sei Bad Feilnbach zum Stützpunkt des Rodelsports geworden. Trainerin ist darin Sabrina Behreiter, die vom BLSV unterstützt wird und professionell interessierte Kinder im Rodelsport trainiert. Herausfordernd seien praktische Übungen in Eiskanälen etwa durch aufwendige Anfahrten nach Innsbruck oder Bludenz.

 

Aufstieg in nächst höhere Spielklassen haben sich nach Auskunft von Ernst Töglhofer die Mannschaften der Abteilung Fußball gesetzt. Hervorragend funktioniere die Jugendarbeit mit bestens motivierten Trainern, Betreuern sowie Nachwuchskickern. Nach derzeitigem Stand werden etwa 180 Kinder und Jugendlichen in Sachen Fußball trainiert. Sehr gut funktionieren die Spielgemeinschaften mit dem ASV Au. Bedeutende Errungenschaft sehen die kickenden Mannschaft in der Umstellung auf LED-Beleuchtung am Trainingsplatz an der Ackerpointstraße, die helfen sollen bis zu 70 Prozent an Energiekosten einzusparen.

 

Wie Siglinde Angermaier, Leiterin der Sparte Tanz sich äußerte, habe Corona viele Übungen, Wettbewerbe an Meisterschaften und Auftritte verhindert. Seit April trainieren Lena Kirner und Anna Bönisch wieder Mädchen im Alter zwischen dem sechsten und zehnten Lebensjahr. Nach diversen Einschränkungen durch die Coronapandemie können Interessenten unter der Leitung von Sebastian Schlierf sich dem Breitensportangebot „Turnen und Gymnastik“ widmen. Großer Andrang herrschte beim Angebot „Kinderturnen“ der Klassenstufen 1 bis 4 mit Aufteilung der Übungsgruppen und Umstellung auf 14-tägigen Übungsbetrieb als Folge. Normalbetrieb herrsche wieder bei den Fitnesskursen sowie Flexibar.

 

Nach den chaotischen Coronajahren erhoffen sich Katrin Pfalzgraf und Mathias Zschocke wieder mehr Normalität in Sparte „Volleyball“. Fit hielten sich aktive Sportler, soweit es die Witterung zuließ nach Feierabend bis zur Abenddämmerung auf dem Beachvolleyballplatz neben dem Schwimmbad. Auch feierten sie Siege oder trösteten sich nach Niederlagen bei Ligawettkämpfen. Nach Abschluss einer gelungenen Sommersaison freuen sich die Mannschaften auf spannende und kameradschaftlichen Trainingsstunden in der Turnhalle. 

 

Fazit nach lückenloser Darstellung des Kassenberichts, den Christian Matschina stellvertretend für den entschuldigten 3. Vorstand und Schatzmeister Christian Seifer vortrug, sei der SV Bad Feilnbach trotz Corona wirtschaftlich erfolgreich geblieben. Dank zollte der amtierende und wiedergewählte 2. Vorsitzende allen Mitgliedern, dem Verein in schwierigen Zeiten ihre Treue bewahrten. 

 

P. Strim

 

 .


Neue LED Flutlichtanlage

Fußballerischer Ansporn mit neuer 3000 Kelvin LED-Flutlichtanlage

Mit der neuen LED-Flutlichtanlage, die seit einigen Tagen den Trainingsplatz neben der Jenbachhalle an der Ackerpointstraße erhellt und zusätzlich für fußballerischen Ansporn sorgt, ist ein riesengroßer Beitrag zur Energieeinsparung geleistet worden.

Maßgebend für die Umsetzung des  Vorhabens waren Energieeinsparung, Effizienz und Nachhaltigkeit auch unter dem Gesichtspunkt des Arten- und Insektenschutzes. Gemäß Vorgaben der Fördergeber  (BLSV  Bayerischer Landessportverband und ZUG Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ) musste das neue System mit einer Beleuchtungsstärke von 3000 Kelvin optimale Bedingungen auf dem Trainingsgelände erfüllen können. Dies garantieren nun vier Eckstrahler und zwei Mittelstrahler mit einer gesamten elektrischen Leistung von 6.800 Watt. Die bisherige Beleuchtungsanlage hat etwa das dreifache an elektrischer Leistung im wahrsten Sinne verbraten. Mit der neuen LED-Anlage kann ein  Einspareffekt von beachtlichen 70 Prozent erzielt werden. Vorteilig sei ebenso eine funkgesteuerte Ausleuchtung von Zonen, in denen Trainingsübungen stattfinden und zusätzliche Einsparungen ermöglichen.

Die Neubeschaffung der LED-Beleuchtung erforderte ein aufwändiges Ausschreibeverfahren zu dem sechs Wettbewerber eingeladen waren. Von vier Anbietern , die sich am Wettbewerb beteiligten, erhielt die Firma Hudson aus Amberg den Zuschlag und erwies sich während der Einstellungsarbeiten bei laufendem Trainingsbetrieb als fachkompetenter Partner.

Zwischen Idee, Planung und Ausführung vergingen eineinhalb Jahre. Herausfordernd waren Auflagen und Verhandlung mit Behörden und Verbänden des geförderten Projekts, dessen Kosten ursprünglich auf 28.500 Euro geschätzt wurden. An der Finanzierung beteiligen sich im Rahmen von Fördermitteln zu 40 Prozent der BLSV und zu 30 Prozent vom BMU im Rahmen der LED-Förderung zur Sanierung von Beleuchtungsanlagen im Innen- und Außenbereich. Die Finanzierung der Restsumme erfolgt aus Eigenmitteln des SV Bad Feilnbach e.V..

 



Sparten/Abteilungen

Tanzen