Willkommen beim Sportverein SV Bad Feilnbach


AH-Training

AH-Training Mittwochs um 19 Uhr am Trainingsplatz des SVBF (neben Jenbachhalle).

Alle ehemaligen, aktiven und neugierigen Fußballer, die Lust auf ein wenig spielen haben, sind herzlich willkommen.

Nach dem Training gemütliches Beisammensein im Sportheim am Nordweg.


Liebe Sportfreunde,

herzlich willkommen auf der neuen Internetseite des Sportvereines Bad Feilnbach.
Auf unserem Internetauftritt erfahrt Ihr die Struktur und Informationen des Vereines  mit den dazugehörigen Sparten. Bitte informiert Euch direkt bei den Verantwortlichen, wenn Ihr Fragen habt oder irgendwo mitmachen möchtet! Wir freuen uns auf viele neue Mitglieder.
Wenn Ihr Anregungen oder Themen für den Internetauftritt habt, schreibt uns bitte eine E-Mail an sv-badfeilnbach@t-online.de.
Die Seite ist gerade im Aufbau und in der nächsten Zeit werden immer neue Informationen hinzugefügt. Ziel der Gesamtfertigstellung ist September 2016!

Schaut einfach öfter mal rein, um die Entwicklung zu beobachten!

Herzliche Grüße
Die Vorstandschaft des SVBF
Wolfgang Dostthaler        Christian Matschina       Helmuth Schindler


Allgemeines zum Sportverein......

 

Tanzen 


Ski Alpin 



Bad Feilnbach (pes)- Mit dem Pilotprojekt „Fuaßboi-Gaudidog“ ist den Leitern und Jugendtrainern der Abteilung vom SV Bad Feilnbach ein neues Veranstaltungsevent mit Niveau und überraschend großem Erfolg geglückt. Begeisterung fand zum einen das einzigartig ausgeklügelte Rahmenprogramm mit Torwandschießen, Geschwindigkeits-Fußballschießen, der Wettbewerb um dem Ballartist 2016 oder das Bälleraten. Umjubelt waren in erster Linie die zauberhaften Turniere bei sengender Sommersonne mit fast zu heißen Temperaturen, auf dem Kleinfeldrasen am Sportplatz am Nordweg ausgetragen wurden.

Zwölf Mannschaften hatten sich im Vorfeld gemeldet. Das große Interesse veranlasste die Verantwortlichen unter der Leitung von Michi Litzlfelder und seinen Trainern, Betreuern und Helfern eine Aufteilung der teilnehmenden Teams in zwei Turniergruppen. Am Schluss wurden „Feimbecka Trachtler“ vom GTEV „D´ Jenbachtaler“ vor den „D-Boiz-Buam“ der Jahrgangskategorie 2001-2003 mit 3:1 Toren mit Pokal in der Hand und „Kaltwasser-Dusche“ als souveräne Sieger gefeiert. Den dritten Platz in dieser Gruppe belegten die „Auer Kicker“ vor den „Feimbecka Boiza“, der „Jugendkapelle Litzldorf“ und der „Volleyballjugend SVF“. Jugendkapelle Litzldorfruppe belegten die "vorisierten Mannschaft vom "wortlichen unter der Leitung von Michi Litzlfelder

In der Turniergruppe 2004-2007 jubelten die Schüler vom „FC Haudanem“ über ihren Titel „Fuaßboi-Gaudidog-Moasta“. In einem spannenden „Acht-Meter-Schießen“ bezwangen die sechs Buben plus einer jungen Dame die nicht minder favorisierten „Dendorfer-Hoizhacker“ aus Dettendorf mit einem verdienten 5:4 an Toren.

Dritter wurde das Team „Apollo 2“ vom ASV Au, vor den quirligen „Dodos“, den „Jogibärs“ die sonst übers Jahr als Kufenflitzer ihre Freizeit gestalten, und im packenden Acht-Meter-Schießen die Mitstreiter „FC Keineahnung“ auf den letzten Platz verwiesen.

Vor allem die fußballerischen Leistungen sorgten in ihrer beeindruckenden Spielart mit Freude und Ergeiz für reichlich Entzücken nicht nur bei den unermüdlichen Stadionsprechern Vitus Reger und Martin Henfling. Beeindruckt vom äußerst fairen und schweißtreibenden Spielgeschehen der Nachwuchskicker waren Eltern, zahlreiche Gäste und Mitglieder vom SV Bad Feilnbach, darunter Ehrenvorstand Peter Koch. Wolfgang Dostthaler, erster Vorsitzender vom SV Bad Feilnbach, bezeichnete den „Jugend-Gaudidog“ als Superidee verbunden mit dem Ziel, die hervorragende Jugendarbeit der Abteilung Fußball nach außen hin darzustellen. Herausragend war so die vielen Meinungen am Spielfeldrand auch das kameradschaftlich verbundenen Miteinander der Kinder und Jugendlichen aus den angeschlossenen Sparten Rodeln und Volleyball das sich von Vormittagsstunden bis in den Nachmittag hinein erstreckte.

Als werbewirksamer Faktor für beispielhafte Jugendarbeit erwiesen sich die Partien mit Buben und Mädchen vom ASV Au, die während der Saison über in Spielgemeinschaften einige Erfolge verzeichneten.

Ergebnisse für Fußball zum Gern- und Liebhaben waren eindrucksvolle Flanken und Ballwechsel, sowie Tormann und Torfrauparaden von denen manche Bundesligaclubs nur träumen können.

Der Jugend einen Platz im SV Bad Feilnbach zur sinnvollen Freizeitgestaltung mit Förderung der Gesundheit bieten, bestätigten die „Fancies“ unter der Leitung von Ramona Wingen mit einer heißen Tanzeinlage vor den mit Spannung umkämpften Finalbegegnungen.

Beispielhaft in der Abwicklung der Veranstaltung war das Mitwirken vieler Mitglieder sowohl an den Stationen des Rahmenprogramms, bei der Versorgung mit reichlich erfrischenden Getränken, Brotzeiten, Kaffee und Kuchen, sowie bei der Jury. Dank zollten Vorstandschaft, Abteilungsleitung, Jugendleiter und Trainer auch den zahlreichen Sponsoren für Unterstützung in Form von Gutscheinen und Sachspenden.

Vorsitzender Wolfi Dostthaler, die Abteilungsleiter Martin Kolb und Ernst Töglhofer, Jugendleiter Oliver Schweder sowie Ideenzünder Michi Litzlfelder und seine Trainer waren sich am Schluss einig: „Des mach ma nachsts Jahr wieder“.

 

Bad Feilnbach, den 01.08.2016

  P. Strim